Allgemeine Geschäftsbedingungen

manageMENTOR Organisationsentwicklung
Inhaberin Renate Phoenix Mahr
Birkenstraße 4
96117 Memmelsdorf
Stand 01. Juli 2019

1 Geltungsumfang

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für geschlossenen Verträge für Beratung und Begleitung für Organisationsentwicklung, die zwischen manageMENTOR Organisationsentwicklung und Kunden, die Unternehmer, mithin natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften sind, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

1.2 Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn für manageMENTOR Organisationsentwicklung die Inhaberin Renate Phoenix Mahr ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2 Kontakt / Erstgespräch

1.1 Das erste Gespräch dient der Bestandsaufnahme, ist bei manageMENTOR grundsätzlich honorarfrei und unterliegt (wie auch die gesamte Zusammenarbeit) höchster Vertraulichkeit. Für dieses Gespräch werden ca. 2 Stunden veranschlagt.

1.2 Im ersten Gespräch werden Ziele der Zusammenarbeit und – bei Übereinstimmung – Projekte vereinbart. Vereinbarte Projekte werden in der Auftragsbestätigung des Beraters protokolliert.

1.3 Wenn bereits im ersten Gespräch Beratung gewünscht wird, beziehungsweise wenn das erste Gespräch den üblichen Rahmen (siehe 1.1) überschreitet und/oder bereits Beratungs-/Analyseleistungen des Beraters erfordert, berechnen wir ein Honorar. Dies erfolgt nach ausdrücklicher Zustimmung des Kunden.

3 Vertragsschluss / Leistungsumfang / Änderungsvorbehalt

Die Angebote von manageMENTOR Organisationsentwicklung sind freibleibend. Der Vertrag kommt erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung Renate Phoenix Mahr für manageMENTOR Organisationsentwicklung zustande.

4 Honorare

4.1 Alle einzelnen Projekte werden vorab inhaltlich und materiell fest vereinbart. Honorare werden nach Tagesaufwand oder Projektpreisen abgerechtet.
Die üblichen Honorare sind 2.600€/d bei Unternehmensentwicklung und 1.800€/d bei Veranstaltungen mit Mitarbeitern.
Ein Auftrag wird schriftlich erteilt oder gilt als erteilt, wenn der Auftragsbestätigung (siehe 4.2 nicht innerhalb von 5 Tagen nach Eingang widersprochen wird.

4.2 „Feuerwehr-Einsätze“: Bei dringendem Beratungs-/Unterstützungsbedarf des Auftraggebers und zeitlich unbefristetem Einsatz des Beraters entfällt die Auftragsbestätigung. Hier berechnen wir die üblichen Honorarsätzen.

4.3 Reisekosten (Pkw: 0,70 €/km, Bahn 1. Klasse mit Ermäßigung durch BahnCard First, Flug Business Class), Hotel und Verpflegung und weitere Auslagen (beispielsweise Workshop-Unterlagen etc.) trägt der Auftraggeber. Reisezeiten länger als 2 Stunden werden mit 120 € je Stunde abgerechnet.

4.4 Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar nach Erbringung der Leistung, bei längerer Zusammenarbeit zum Monatsende. Zahlungsfrist ist 14 Tage nach Rechnungseingang.

5 Ausfall / Nachbesserung

5.1 Wenn Aufträge/Honorar-Termine aus Gründen, die der Berater nicht zu verantworten hat, vom Auftraggeber storniert werden, stellen wir in Rechnung:

  • bei Absage bis 12 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 50% des vereinbarten Betrages
  • bei Absage bis 8 Wochen vor dem vereinbarten Termin ein Ausfallhonorar von 75% des vereinbarten Betrages
  • bei Absagen innerhalb 4 Wochen vor dem vereinbarten Termin das volle vereinbarte Honorar in Rechnung.

5.2 Bei Kreativ-Arbeiten (Texte, Leitbildentwicklung und andere konzeptionelle, publizistische, gestalterische Arbeiten) sind Korrektur-Arbeiten im Honorar inbegriffen.

6 Urheberschutz / Haftung / Gerichtsstand

6.1 Kreativleistungen und vom Berater bereitgestellte Unterlagen (z.B. Dateien, Ausdrucke, Visualisierungen) unterliegen dem Urheberschutz und dürfen vom Auftraggeber nur für den vereinbarten Zweck verwendet werden. Jede andere Nutzung bedarf einer eigenen Regelung.

6.2 Der Berater unterstützt den Auftraggeber nach bestem Wissen. Die Verantwortung für den Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen bleibt jedoch in jedem Fall beim Auftraggeber. Der Berater haftet auch nicht für Schäden oder Ansprüche von Dritten, die durch nicht ausreichendes Briefing / nicht abgesprochene Verwendung der Leistung entstehen.

6.3 Der Gerichtsstand ist Bamberg.

7 Haftung

7.1 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von manageMENTOR Organisationsentwicklung, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

7.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Fa. Bühl it-training & it-coaching, Inh. Magnus Bühl nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7.3 Die Einschränkungen von 3.1 und 3.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von manageMENTOR Organisationsentwicklung, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

7.4 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

8 Datenschutz / Verwendung der Kundendaten

8.1 Die Speicherung und Verarbeitung von Daten des Kunden erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch manageMENTOR Organisationsentwicklung.

8.2 Die Kundendaten (Name des Unternehmens und des Anmelders, Postanschrift des Unternehmens und des Anmelders, Telefon- und Telefaxnummer des Unternehmens und des Anmelders, E-Mail-Adresse des Unternehmens und des Anmelders) werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken gespeichert. Der Datenverwendung für Werbezwecke kann der Kunde jederzeit widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte mit unter Nennung des Werbemittels per E-Mail unter Office@manageMENTOR.de oder postalisch an manageMENTOR, Renate Phoenix Mahr, Birkenstraße 4, 96117 Memmelsdorf.

9 Erfüllungsort / anwendbares Recht / Gerichtsstand

9.1 Erfüllungsort ist der jeweilige Veranstaltungsort.

9.2 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9.3 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen und schließt den Vertrag mit manageMENTOR Organisationsentwicklung in dieser Eigenschaft, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von manageMENTOR Organisationsentwicklung.

Dies gilt auch, wenn der Kunde Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

10 Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Anbieterkennzeichnung und ladungsfähige Anschrift

Unsere Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie ladungsfähige Anschrift lautet:

Renate Phoenix Mahr
manageMENTOR Organisationsentwicklung
D – 96117 Memmelsdorf
T            0951 0951 97458416
M            Office@manageMENTOR.de

Ende der AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) des Unternehmens managMENTOR Organisationsentwicklung, Inhaberin Renate Phoenix Mahr – Stand 1. Juli 2019